Im Prinzip gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten. Diese hängen zum einen von der Verwendung des Wassers, als auch von den eigenen Vorstellungen ab. Prinzipiell gibt es 3 Faktoren, welche hier entscheidend sind:

- Reinigungsleistung
- Wartung
- Preis

Basierend auf diesen drei Faktoren können wir Ihnen eine Empfehlung für verschiedene Systeme geben.

Sedimentation

Die einfachste Variante ist, dass man gar keinen Filter einsetzt. Allein dadurch, dass die schweren Teile (z.B. Steinchen) zu Boden sinken und leichte Teile (z.B. Blütenstaub) aufschwimmen, tritt ein Sedimentationseffekt ein, der das Wasser natürlich aufreinigt.  

Anwendungsgebiete:

- Neubauten ohne Baumbestand im Umkreis

- einfache Anlagentypen wie Gartenbewässerung

Kosten:

--- €    kein Filter notwending

Korbfilter

Viele bauen einen zusätzlichen Korb in die Zisterne ein, welcher grobe Verschmutzungen wie Blätter (je nach Baumbestand), Steinchen oder auch Kunststoffteile von Silvester Raketen herausfiltern. Dies Art von Filter ist günstig und effizient (ca.80%). Nur der Punkt der Wartung kommt hier hin und wieder zum Tragen. Sie sollten einmal pro Jahr nach der Zisterne schauen, diesen Korb herausnehmen und reinigen. Ein kleiner Nachteil dieser Lösung ist, dass das Wasser von oben auf die Wasserfläche tropft und somit bei niedrigem Wasserstand Verwirbelungen erzeugt und somit das aufgeschwemmte Material wieder dem Wasser untermischt. Bei reiner Gartennutzung macht dies aber keine weiteren Probleme, da die Wasserentnahme meist nicht zum gleichen Zeitpunkt erfolgt. Alternative gibt es diesen Filter auch in einem Gehäuse, an dem eine Zulaufberuhigung angeschlossen werden kann. Wenn man später einmal noch ein Hauswasserwerk anschließen will, ist zumindest die Filtertechnik hierfür schon vorbereitet.

 Anwendungsgebiete:

- in der Nähe von bestehender Baumbestand

- einfache bis mittlere Anlagentypen wie Gartenbewässerung und Versorgung von Toiletten

Kosten:

69,-€ Filterkorb mit Kette
149,-€    Filter im Gehäuse inkl. Zulaufberuhigung

 

Korb

Filter im Gehäuse

FIlterkorbZulaufberuhigung  

Wechselsprungfilter

Als beste Variante hat sich in den letzten Jahren ein fest verbauter Filter mit integrierter Rückspülung erwiesen. Der Wechselsprungfilter ist einem natürlichen Wechselsprung eines Flusslaufes nachempfunden. Das Wasser fließt dabei über einen von der Strömung gerundeten Stein. Beim Auftreffen in der Senke entsteht dann ein Strömungswirbel, der als Wechselsprung bezeichnet wird. Durch die Energie des Wassers werden leichte und schwere Partikel dann über die nächste Stufe wieder nach oben befördert und anschließend weiter flussabwärts getragen. Das durch das seitlich angebrachte Edelstahlgitter gefilterte Wasser kann somit immer sehr gut abfließen und die Rückstände in der Senke werden durch das Wechselsprungfilterprinzip ausgepült und entweder in die Kanalisation oder eine Sickergrube geleitet. Um den Filter regelmäßig (alle 14 Tage, 2 min) von anhaftenden Partikeln zu säubern wird hier im hinteren Bereich auch noch eine Rückspüldüse eingebaut. Dies Regelung wird dabei von einer elektrischen Wasserzeitschaltuhr vorgenommen. Mit dieser Variante haben wir eine sehr hohe Effektivität (100%) bei der Wassergewinnung und in Kombination mit der automatischen Reinigung immer ein funktionstüchtiges System. Weiterhin besitzt diese FIlter eine Rückstauklappe zum Schutz der Zisterne vor Rückstau vom Kanal aus, als auch einen Skimmer der den Überlauf der Zisterne effizient gewährleistet und das Oberflächenwasser inkl. Schwemmstoffe wie Blütenstaub absaugt.

Anwendungsgebiete:

- für alle Standorte geeignet

- für alle Anlagentypen bis hin als Vorfilter für die Trinkwasseraufbereitung

Kosten:

338,-€ Filtersystem mit beruhigtem Zulauf, Skimmer, Rückstauklappe
125,-€    Rückspülungsystem (inkl. Uhr, Schlauch, etc.)

 

Filter

Filtergitter

 

 

 

 

 

 

Rückspüldüse

Einbauzeichnung Filter neu  

Persönliche Beratung

Tel.:    +49 8304 / 92 92 988

Email:  info@wasserzisterne.de

 

Unkompliziert bestellen:

- Kurze Email mit groben Inhalt des Umfangs reicht.

- Alternativ auch per Telefon möglich.