Bio fängt beim Wasser an!
Spaß haben beim gießen!
Wenn Regen einen nicht stört!
Stopp damit, durch Regenwasser!
www.wasserzisterne.de
www.wasserzisterne.de
Slider

Grauwasser Recycling

Im Haus unterscheidet man auch das Abwasser in zwei Kategorien. Grauwasser ist fäkalienfreies, gering verschmutztes Abwasser, wie es etwa beim Duschen, Baden oder Händewaschen anfällt, aber auch aus der Waschmaschine kommt und zur Aufbereitung zu Brauch- bzw. Betriebswasser dienen kann. 

Hierzu wird das Wasser erst mit einem Filter gereinigt und anschließend in einem separaten Behälter weiter verarbeitet. Bakterien in diesem Behälter zersetzen die biologische Fracht und generieren somit ein neutrales Brauchwasser. Das dadurch gewonnene Betriebswasser wird über unsere Ultrafiltration hygienisch gesäubert und kann für die Toilettenspülung, die Gartenbewässerung, Wäsche waschen und gewerbliche Zwecke ein zweites Mal genutzt werden.

Wir beraten Sie auch gerne persönlich!

  • 08304 / 92 92 988
  • info@wasserzisterne.de

Anwendungsmöglichkeiten

Anlagen zur Aufbereitung und Nutzung von Grauwasser können sehr vielseitig eingesetzt werden. Ideal ist, wenn sich die Höhe des Grauwasseranfalls mit der Höhe des Betriebwasserbedarfs ungefähr deckt. Die Palette der Anwendungsmöglichkeiten reicht vom Ein- und Mehrfamilienhaus über Hotels und Sportanlagen bis hin zu Campingplätzen, sowie Gewerbe und Industrie. Da für den Betrieb einer Grauwassernutzungsanlage ein Leitungsnetz für das Grauwasser und eines für das Betriebswasser vorhanden sein muss, ist der Einbau vor allem bei Neubauten interessant.

Wirtschaftlichkeit

Eine Grauwassernutzungsanlage im regelmäßigen Turnus gewartet werden. Den einmaligen Investitionskosten und die regelmäßigen Wartungs- und Betriebskosten stehen Einsparungen bei Trinkwasser- und Abwassergebühr gegenüber. Grundsätzlich gilt, dass in großen Gebäudekomplexen die Wirtschaftlichkeit einer Grauwassernutzung eher erreicht wird als in Ein- und Zeifamilienhäusern.  

Menü schließen
×

Warenkorb